Über das Schlafen

O spaní fotoJeder Mensch verbringt mit dem Schlafen durchschnittlich ein Drittel seines Lebens. Der Schlaf ist für unseren Körper sehr wichtig, weil wir dank ihm unsere psychischen und physischen Kräfte regenerieren. Bedingung für gesunden Schlaf ist Entspannung der Wirbelsäule, Gelenke, Muskeln und Innenorgane, die Einfluss auf wichtige Lebensfunktionen haben. Es ist notwendig, dass die Wirbelsäule beim Liegen in ihrer natürlichen Form gestützt ist. Allgemein gilt der Grundsatz beim Liegen auf der Seite die Wirbelsäule in natürlicher Ebene aufrechtzuerhalten. Bandscheiben können sich so entspannen und es kommt nicht zu deren Deformation und zu den danach folgenden Rückenschmerzen. Qualität des Schlafs hängt von der Wahl der geeigneten Matratze und des Rostes ab. Eine zu harte Matratze könnte genauso wie eine zu weiche Matratze die Wirbelsäule deformieren.

Bei der Wahl der Matratze dürfen wir nicht vergessen, für welche Belastung die Matratze benutzt wird. Alle von uns hergestellten Matratzen sind mit einem Etikett mit maximaler Tragfähigkeit versehen. Die Matratzen werden am besten auf einen Holzrost oder Lamellenrost gelegt. Festplatte ist als Unterlage ganz sicher ungeeignet. Besser sind feste Roste, die mindestens Entlüftung ermöglichen. Aus gesundheitlicher Sicht empfehlen die Ärzte Lamellenroste, vor allem solche, die Regulation der Härte in verschiedenen Zonen je nach Bedarf anbieten können.

 

Firma DŘEVOČAL s.r.o. wählte für die richtige Auswahl der Matratze vier grundlegende Typen der Unterscheidung aus:

1Weiche Matratze3Harte Matratze
2Mittelharte Matratze4Extra harte Matratze

Bei einem Bett ist nicht das wichtigste das, was wir auf den ersten Blick sehen, sondern das, was unseren Augen verborgen bleibt: der Rost und die Matratze. Von deren Qualität hängt es ab, ob wir morgen früh aus dem Bett frisch springen oder ob wir wie gerädert und unausgeschlafen aufstehen.

Wenn Sie irgendwo beginnen über Rückenprobleme zu sprechen, können Sie wetten, dass sich die meisten Menschen anschließen. Halswirbelsäule, Lendenwirbelsäule, Bandscheiben… Wir bewegen uns wenig und wir haben keine Lust in hochwertige Liegefläche zu investieren oder wir können die richtige nicht auswählen. Es ist notwendig die Matratze  alle sieben Jahre zu wechseln.

Grundanforderungen an gesundes Bett:

  • minimaler Druck an die Wirbelsäule
  • anatomisch richtige Stütze des liegenden Körpers
  • gute Entlüftung
  • leichte Pflege

Ein einheitliches Rezept für ein richtiges Bett gibt es aber nicht. Es muss individuell jedem Benutzer angepasst werden, vor allem seinem Gewicht und Größe. Es hängt auch von seinem gesundheitlichen Zustand und seinen Schlafgewohnheiten ab. Der eine mag lieber ein weicheres Bett, der andere wieder ein härteres. An einem hochwertigen Bett sollten wir aber nicht sparen.

WIE WÄHLT MAN AUS:

O spaní - postel

Bett

Grundlage ist Bettrahmen, in den wir den Rost legen und darauf die Matratze. Bei Bildung der Liegefläche machen wir eine Reihe von Fehlern. Mindestlänge des Betts sollte der Größe des Benutzers plus 20 cm (ungefähre Länge des Fußes) gleichen. Breite der Liegefläche sollte mindestens 90 cm sein. Hersteller sind heutzutage fähig Bett, Rost und Matratze in jedem Maß zu liefern. Höhe des Betts sollte auch mit der Matratze 45 - 55 cm sein. Weitere wichtige Sache beim Bett ist Höhe der Seitenwand. Wenn wir ein Bett auswählen, sollten wir wissen, welchen Rost und welche Matratze wir darein legen. Der Rost mit der Matratze darf nicht zu tief sein, damit die Kante nicht drückt. Umgekehrt der Rost, der hinausragen würde, wäre unästhetisch und die Matratze wäre nicht genug fixiert. Doppelbett sollte zwei selbstständige Roste und Matratzen haben. Damit eine Matratze für beide passend wäre, müssten beide Partner gleich sein und zwar nicht nur was die Größe betrifft, sondern auch Verteilung des Gewichts. Angesichts der Tatsache, dass sich ein Mensch während der Nacht normalerweise 80x dreht, ist Drehen des Partners fühlbar und unerwünscht. Und Kopfteil des Betts? Beim Kopf fällt dank ihm das Kissen nicht runter und es „zieht“ nicht auf den Kopf, bei den Füβen ist es nicht so nötig, vor allem in einem kleineren Schlafzimmer.

Rost

Bei der Auswahl der Matratze müssen wir schon wissen, auf welchen Rost wir sie legen, weil nicht jede Matratze für jeden Rost geeignet ist. Eine glatte feste Platte garantiert nicht solche Luftdurchlässigkeit wie Roste. Bei der Auswahl der Roste achten Sie vor allem darauf, dass die Lücken zwischen den Latten nicht zu groß sind. Es könnte zur Deformation der Matratze kommen. Maximale Entfernung der Lücken sollte bis 4 cm sein. Bei Lamellenrosten ist größere Anzahl von Lamellen geeigneter, damit der Rost genügende Flexibilität, Widerstandsfähigkeit hat und damit es nicht zur Durchbiegung der Matratze kommt. Einige Typen der Lamellenroste haben orthopädische Eigenschaften. Sie sind mit doppelten Lamellen ausgesteift, sie haben Schulterwiege, sie sind verstellbar und können der richtigen Körperhaltung helfen und anatomische Parameter der Zonenmatratze hervorheben. Größeren Komfort gewährt ein Rost mit beweglichen Lamellen, die in beweglichen Kunststoff- oder Kautschukkappen befestigt sind. Je nach der Belastung bewegen und drehen sich die Lamellen in den Gelenken und dadurch passen sie sich der Körperform ideal an. Qualität des Rostes hängt auch von der Art und Weise der Befestigung der Lamellen an dem Rahmen ab. Es ist möglich die Flexibilität der Lamellen nach dem Gewicht und dem Wunsch des Benutzers einzustellen. Wenn Sie im Bett gern lesen und den Rücken anlehnen oder müde Beine entspannen wollen, wählen Sie verstellbaren Lamellenrost. Einfachere Version des Rostes hat nur mechanische Kopf- und Fußteilverstellung, aber ein mehr ausgesuchtes Modell für Erreichen des maximalen Komforts ist Motorrost einschließlich der festen Bedienung oder Fernbedienung.

TYPEN-EMPFEHLUNG DER MATRATZE IN BEZUG AUF DEN BENUTZTEN ROST:

Feste Platte:
Wegen Sicherung der maximal möglichen Entlüftung empfehlen wir Federkernmatratzen (Taschenfederkernmatratzen) und profilierte Matratzen – z.B. IRMA, EVA, ADÉLA…

Lattenroste und unverstellbare Lamellenroste:
Diese Roste brauchen weichere, flexiblere Matratzen, die sich der Bewegung der Lamellen anpassen - also Latex, einige Polyurethan-Matratzen und Matratzen aus Kaltschaum – z.B. LUCIE, JOLANA, BRIGITA, SOFIA…

Verstellbare Lamellenroste einschließlich Motorroste:
Diese Roste brauchen weiche, flexible und elastische Matratzen, die die Bewegung des ganzen Rostes ausgezeichnet kopieren werden – also vor allem Latex oder Matratzen aus nachgiebigeren Schaumstoffen (Kaltschaum, Bio-Schaum) – z.B. LADA, HAVANA, MANILA, KORFU…

 

Matratze

Qualität der Matratze ist Sache an und für sich – oft ist sie alt und durchgelegen, aber auch oft zu weich oder zu hart, nur selten bildet sie mit dem Rost das „richtige Paar“.

Der wichtigste Parameter bei der Auswahl der Matratze ist deren Härtegrad. Es ist immer empfehlenswert dem Verkäufer zu sagen, welche Matratze wir bis jetzt benutzt haben und ob wir irgendwelche gesundheitliche Beschwerden (Rücken, Schwitzen, Allergie) haben. Keine Matratze kann heilen, sondern sie trägt nur dem gesunden und vollwertigen Schlaf bei. Deshalb ist es besser bei der Wahl dem Rat des behandelnden Arztes zu folgen und nicht nur den Verkäufer anzusprechen. Jede Matratze ist für einen anderen Benutzer bestimmt. Sie unterscheiden sich nach dem benutzten Material und Härtegrad. Es ist auch zu erwägen, wie die Unterlage der Matratze aussieht. Die Hersteller kennzeichnen die Matratzen mit maximaler Tragfähigkeit.

KALTSCHAUM

Beliebte Wahl sind Zonen-Matratzen aus Kaltschaum. Den Kaltschaum bilden Zellen mit stärkerer Wand, dank größeren Poren ist sie vollkommen entlüftet und führt die Wärme besser ab. Wir bieten Matratzen mit fünf oder sieben Zonen an, weil jeder Körperteil andere Härte braucht. Während Sie unter den Schultern eine weichere Zone brauchen, müssen Sie unter den Lenden eine härtere Zone haben.

Diese Matratzen sind ideal in Kombination mit Viscoschaum, der Durchliegen verhindert. Ihre Härte ändert sich nach der Temperatur, beim Kontakt mit dem Körper wird sie weich und dank dem Effekt sog. langsamer Rückkehr beschränkt sie den Gegendruck und verhindert Durchliegen. Geeignete Lösung stellt Formen des Viscoschaums in sog. Noppen dar, die den Bezug heben und bei der vollkommenen Entlüftung helfen. Eine weitere Lösung sind quer eingelegte Rollen, die dank der unterschiedlichen Härte entsprechende Teile stützen und dazu Nachgiebigkeit der Matratze wahren.

Matratzen von der Kategorie Kaltschaum sind für alle von uns angebotenen Lamellenroste geeignet.

Es gibt Matratzen mit fünf oder sieben Zonen, weil jeder Körperteil eine andere Härte braucht. Während Sie unter den Schultern eine weichere Zone brauchen, müssen Sie unter den Lenden eine härtere Zone haben. Der Viscoschaum verhindert Durchliegen, er kann sich auch an der ganzen Fläche in verschiedenen Zonen befinden. (BRIGITA)

Řez Brigita

BIO-SCHAUM

Diese Matratzen werden oft ausgewählt. Soja-Extrakt, aus dem diese Matratzen hergestellt werden, hat einen positiven Einfluss auf den menschlichen Körper, er schützt unser Ökosystem – senkt Verbrauch von nutzbaren Bodenschätzen. Soja ist schon seit tausend Jahren ein hochwertiger Rohstoff der Länder des Fernen Orients wegen ihrem ziemlich hohen Anteil von Lecithin. Lecithin erhöht Intensität des Atmens der menschlichen Haut, beeinflusst deren Elastizität. Es reguliert den pH-Wert der Haut und unterstützt den natürlichen Schutzmantel gegen aggressive Einflüsse der Umwelt. Benutzen eines natürlichen Rohstoffes hat einzigartigen Einfluss auf Eigenschaften der Matratze. Das Material bietet ausgezeichnete Elastizität an und senkt das Risiko einer eventuellen Deformation. Dessen Flexibilität erhöht sich. Bei der Konstruktion der Matratzenkerne aus Sojaextrakt gehen wir von nachgewiesenen Erfahrungen und vor allem von positiver Reaktion von zufriedenen Kunden aus. (JOLANA)

Jolana

LATEX-MATRATZEN

Sehr beliebt sind auch Latex-Matratzen, die richtige Stütze des Körpers sichern. Latex-Schaum ist komfortabel, hat lange Lebensdauer und sehr hohe Elastizität, er ist flexibel und auch nach vielen Jahren des Gebrauchs formbeständig. Nach Komprimierung kehrt er sehr schnell in die ursprüngliche Form zurück. Latex-Schaumstoffe aus der Produktion der Firma Artilat-Vyrolat enthalten einen maximal möglichen Anteil an Naturkautschuk. Latex ist beständig gegen Schimmel und Bakterien, er überschreitet nicht die Grenzwerte der Schadstoffe nach der Norm EUROLATEX (westeuropäische ökologische Norm). Produkte der Firma Artilat - Vyrolat gewannen Zertifikat Öko-Tex Standard 100.

Sandwich-Latex-Matratzen bieten wir in Kombination mit dem Kern aus gebundenem Polyurethan, mit Kokos oder mit Kaltschaumkern. Durch die Kombination mit dem Kern aus Hartschaum Polyurethan, mit Schaumkern, gegebenenfalls mit Kokos erhöhen wir die Härte der Matratze.

Latex - zóny

Sie passen sich ausgezeichnet der Körperform an, sie sind ideal für verstellbare Roste und haben lange Lebensdauer. Sie haben entlastende und entlüftende Löcher und werden oft mit PUR-Kern, gegebenenfalls mit Kokos kombiniert. Diese Kombination bietet ausreichende Härte und zugleich Entlüftung an. (LADA, KLAUDIE, LUCIE)

Latexové matrace

FEDERKERNMATRATZEN

Vorteil der Federkernmatratzen ist deren Luftdurchlässigkeit.  Den Kern dieser Matratzen bilden Feder mit Drahtstärke 2,4mm. Einzelne Federn sind gemeinsam mit zusätzlichen Spiralen verbunden. Auf dem Federkern befinden sich Übertragungsschichten eines imprägnierten Filzes mit hoher Grammatur. Die obere Schicht bildet Polyurethan, Kokos oder Schaf. Beliebte Variante ist Kombination der Sommer- und Winterseite (Kokos – Schaf). Es ist geeignet die Federkernmatratze auf eine Festplatte sowie auch auf einen festen Lattenrost zu legen. (SÁVA, IRMA)

Pružinové matrace
Winter - sommer

TASCHENFEDERKERNMATRATZEN

Taschenfederkernmatratzen sind luxuriöse Matratzen mit dem Kern aus Taschenfedern mit fünf anatomischen Zonen, die dank deren ausgezeichneten Elastizität ideale Orthopädische Lage der Wirbelsäule und der Gelenke sichern. Der Kern der Taschenfederkernmatratze enthält nämlich ca. 1000 St. in einzelne Taschen aus Textilverbundstoff gepackte Federn, die auf die Unebenheiten des menschlichen Körpers individuell reagieren und dadurch optimale Verteilung des Gewichts ermöglichen.

Auf dem Taschenfederkern befindet sich Übertragungsschicht eines imprägnierten Filzes mit hoher Grammatur, der die Widerstandsfähigkeit der Matratze erhöht. Dank dem hohen Maβ der Punktelastizität der einzelnen Federn kopieren diese Matratzen ideal die Körperteile. Diese Matratzen können mit sog. Noppen geschichtet werden, die einerseits die Haut massieren, anderseits die Körperteile stützen. Wichtiger Vorteil dieser Matratzen ist deren Luftdurchlässigkeit. Im Vergleich mit den Federn ermöglichen sie auch Verstellung. (EVA)

Eva

PROFILIERTE MATRATZEN

Luftdurchlässigkeit der profilierten Matratzen ist dank Querlöchern gesichert. Diese Matratze gehört wegen ihrer Zusammensetzung eher zu der Gruppe der härteren Matratzen. Bei der Matratze Agáta empfehlen wird einen festen Lamellenrost.

Zóny

ANTIBAKTERIELLER SCHAUM

Ein antibakterieller Schaum verhindert Erscheinen von Bakterien und Milben. Er ist dermatologisch getestet und gegenüber der Haut schonend. Dank der antimikrobieller Schicht Sanitized bedeutet er revolutionäre Lösung für Allergiker.

BEZÜGE

Bezuge

Bei den Matratzen betont man heute nicht nur deren Inhalt, sondern auch Bezüge. Hersteller der Bezugsstoffe sind meistens ausländische Firmen. Stoffe haben Standardbreite ca. 230 cm. Der Stoff wird mit Hohlfasern mit unterschiedlicher Grammatur durchgenäht. Zum Unternähen benutzt man Textilverbundstoff. Der auf diese Weise bearbeitete Stoff ist für Herstellung eines Bezugs vorbereitet. Sehr beliebt sind vor allem waschbare Bezüge. Die Marken wie z.B. SilverGuard, Medicott, Aloe Vera und Lyocell haben spezielle Bearbeitung des Gewirks, die ohne chemische Zutaten vor Milben und Bakterien schützt. Darüber hinaus entführen sie ausgezeichnet Feuchtigkeit vom Körper, trocknen schnell und sind beim Anfassen angenehm. Vorteil ist Benutzen von einer Matratzenauflage. Sie ist gewöhnlich aus den gleichen Materialien wie Bezüge. Eine Matratzenauflage schont nicht nur den Bezug, sondern auch die Matratze. Alle von uns angebotenen Bezüge sind bei 60° C waschbar. Wegen einfacherem Waschen und besserer Handhabung kann der Bezug mit Hilfe eines Reißverschlusses in zwei Teile geteilt werden.

Značky potahů

KISSEN

Letzte, aber nicht was die Bedeutung des Schlafs betrifft, ist die Wahl des Kissens. Es ist zu groß, unnötig werden zwei benutzt, aber vor allem erfüllt es nicht die Funktion der entsprechenden Stütze der Halswirbelsäule, weil es nur den Kopf hochhebt. Dadurch schadet es umgekehrt! Die Wirbelsäule soll beim Liegen auf  der Seite vom Hals bis zur Gesäßbacke in einer Ebene sein, beim Liegen auf dem Rücken in ihrer physiologischen Form. Die Firma DŘEVOČAL s.r.o. bietet anatomisch geformte Kissen an, die entsprechend die Halswirbelsäule stützen.

Bettdecken

Damit die Erholung im Bett vollkommen ist, dürfen wir eine hochwertige Bettdecke und ein Kissen nicht vergessen. Die Bettdecke muss genug lang sein, Größe des Kissens hängt eher von den Gewohnheiten eines jeden Schläfers ab. Jemand bevorzugt klassisches Federkissen, das aber einige Nachteile hat – Federn muss man nach gewisser Zeit reinigen lassen und sie sind überhaupt nicht für Allergiker geeignet. Eine andere Möglichkeit ist das für Rheumatiker empfohlene Wollvlies. Moderne Füllung von Bettdecken und Kissen sind Hohlfasern, die natürliche Fasern sehr gut ersetzen. Deren Vorteile: sie sind leichter als natürliche Füllung, sie wärmen, sie sind für Allergiker geeignet und sind waschbar. Kissenfüllung können Schichten oder „Kugeln“ aus Hohlfasern bilden, durch Zugabe oder Wegnahme bekommen wir ein volleres oder dünneres Kissen.

Foto

Bettwäsche

Jetzt „ziehen“ wir noch unser vollkommenes Bett „an“. Zur Wahl haben wir z.B. klassischen Krepp, Baumwolle, Satin oder Flanell. Priorität ist, dass die Bettwäsche nicht nur angenehm beim Anfassen ist, sondern auch leicht zu pflegen ist. Der Kunde kann von vielen Mustern und Farben auswählen.

» Wie wählt man passende Matratze aus «