Wie wählt man passende Matratze aus?

 

Hochwertiger Schlaf? Warum nicht, aber nur unter bestimmten Bedingungen!

Fotka

Hochwertiger Schlaf? Warum nicht, aber nur unter bestimmten Bedingungen! Schlaf ist die wichtigste Form der Erholung eines jeden Menschen. Physische und psychische Kräfte des Menschen regenerieren sich und der Körper schöpft Energie für den nächsten Tag. Qualität des Schlafs hängt von der gut ausgewählten Matratze ab. Wie soll man sich aber in dem gegenwärtigen breiten Angebot an Matratzen orientieren? Den Kunden überfluten Informationen von den Medien, er orientiert sich im Angebot der meisten Hersteller, er kennt technische Parameter der einzelnen Materialien, aber wenn er sich entscheiden soll, welche Matratze er auswählen soll, weiß er auf einmal nicht.

Deshalb bietet die Firma DŘEVOČAL s.r.o. ein übersichtliches nach einigen Kriterien geteiltes Produktangebot an. Wir glauben, dass wir Ihnen die Auswahl der Matratze leichter machen und dass Sie mit dieser Wahl zufrieden sind.

 

 

 

1. Härtegrad der Matratze

Härte gehört zu den wichtigsten Faktoren bei der Auswahl der Matratze. Wichtig ist aber auch individuelle Präferenz der Härte des Betts. Gewohnheit spielt hier oft eine wichtige Rolle. Die Firma DŘEVOČAL s.r.o. führt bei ihren Produkten 4 Härtegrade (weich bis extra hart) an.

matraceHärtegrad Nr. 1:

Diese weichsten Matratzen (z.B. ZAIRA, LAURA) sind sehr elastisch, sie passen sich der Körperform ideal an, sie bilden keinen Gegendruck und verhindern Entstehung eines Dekubitus. Sie helfen der Entspannung der Muskeln und Gelenken im ganzen Körper. Diese weichen Matratzen bevorzugen vor allem Frauen, Personen mit Gelenkeschmerzen und ältere Menschen.

Härtegrad Nr.2:

Zum Härtegrad Nummer 2 gehört eine breite Reihe von Matratzen, und zwar Polyurethan, Sandwich (z.B. HANA), Federkern (z.B. IRMA) und vor allem Matratzen aus Kaltschaum und Viscoschaum (BRIGITA). Von Latex-Matratzen z.B. KLAUDIE, LADA. Diese Matratzen sind elastisch, sie passen sich ideal der Körperform an, sie bilden keinen Gegendruck und halten die Wirbelsäule in einer Ebene. Diese Härtekategorie gehört unter den Kunden zu den meist ausgesuchten.

Härtegrad Nr.3:

Zur Härte Nummer 3 reihen wir einige Typen der Sandwichmatratzen, Federkernmatratzen und profilierte Matratzen (z.B. TAMARA, SÁVA), bei denen geformter Polyurethanschaum mit größerer Härte, eine Schicht von Kokosfasern oder Kaltschaum mit größerer Dichte, ggf. mit größerem Widerstand gegen Kompression verwendet werden. Diese Matratzen werden vor allem von Männern, jüngeren Menschen und Kunden mit großem Gewicht und allgemein Kunden, die härteres Schlafen wünschen, bevorzugt.

Härtegrad Nr. 4:

Zur Härte Nummer 4 reihen wir unsere härtesten Matratzen wie z.B. AGÁTA. Den Kern dieser Matratzen bildet der Hartschaum MediFoam. Obere Schicht bilden Kokosfasern, die vollkommene Entlüftung sichern. Bei der Matratze sichert die Härte das Volumengewicht des in Massagenoppen geformten Kaltschaums /HR, die Massagenoppen halten die Wirbelsäule in einer Ebene und lassen die Haut besser durchbluten. Diese Matratzenhärte bevorzugen Kunden mit größerem Gewicht und Männer.

Zweierlei Härtegrad:

Eine sehr interessante Variante bilden Matratzen, die von jeder Seite unterschiedliche Härte haben. Wir nennen sie Partnermatratzen. Der Kunde kann Härte der Matratze wählen, die er in dem entsprechenden Augenblick braucht. Unterschiedliche Härte bei diesen Matratzen erreichen wir durch Verwenden von Materialien mit unterschiedlichem Volumengewicht. Diese Matratzen gehören natürlich zu den beliebtesten. Zum Beispiel BRIGITA und JOLANA, die ideal für ein Ehepaar sind (weichere Seite für die Frau, härtere Seite für den Mann).

2. Gewicht des Kunden

Bei der Auswahl der Matratze muss das Gewicht berücksichtigt werden. Unsere Matratzen sind mit einem Etikett mit maximal empfohlener Belastung versehen.

3. Alter des Kunden

Qualität des Schlafs ist bei allen Alterskategorien von grundsätzlicher Bedeutung. Kinder brauchen für gesundes Wachsen und Entwicklung eine eher festere Matratze mit mittlerem Härtegrad. Bei den am meisten benutzten Matratzen für Kinder die dem Gitterbett entwachsen sind, betont man vor allem Luftdurchlässigkeit, Widerstandsfähigkeit, vernünftigen Preis und nicht zuletzt auch abnehmbaren und waschbaren Bezug. Aus der hygienischen und physiologischen Sicht ist es besser diese Wahl als vorübergehend zu sehen und mit dem zunehmenden Alter (etwa 10 Jahre) über eine hochwertige Zonenmatratze, je nach dem Angebot auf dem Markt, nachzudenken. Muttis werden sicher konkrete Typen von passenden nach dem Preis und der Höhe gereihten Matratzen -   Hana, Dáda, Irma, Martina schätzen. Bei allen Typen empfehlen wir einen sehr beliebten antibakteriellen Bezug Medicott oder SilverGuard. Bei jungen Menschen besteht Interesse an härterem Schlafen, je älter man ist, desto weichere und flexiblere Matratze sollte man benutzen. Diese sollte mit Lamellenrost kombiniert werden. Geeignete Alternative sind verstellbare Lamellenroste. Senioren werden vor allem Motortypen schätzen.
Gerade für Menschen im Reifenalter  ist die Wahl eines Bettes am anspruchsvollsten. Die meisten von ihnen haben ganz spezifische gesundheitliche Beschwerden und jedes von diesen Problemen bedeutet bestimmte Beschränkung. Wir empfehlen vor allem klinisch getestete Matratzen z.B. (LADA, EVA, BRIGITA, JOLANA...).

 

4. Art und Weise der Lage der Matratze

Eine richtig gelegte Matratze sollte nicht auf einer Festplatte liegen. In diesem Fall wird die Matratze nicht gut entlüftet. Bessere Variante sind Lattenroste aus Holz, die die Entlüftung der Matratze sichern. Die Latten sollten Breite von 5 cm haben und die Entfernung zwischen ihnen sollte höchstens 4 cm sein. Eine viel bessere Variante sind Roste aus vorgespannten Lamellen. Auf einem Holzrost ist die Matratze bei Belastung sehr komprimiert, aber auf einem Lamellenrost biegt sie sich mehr und dadurch schont sie sich auch. Der Lamellenrost unterstützt größere Elastizität der Matratze und bessere Anpassung Ihres Körpers. Verstellbaren Lamellenrost werden Sie beim Lesen oder Fernsehen schätzen. Müde Beide oder schmerzende Wirbelsäule entspannen sich beim gehobenen unteren Teil des Rostes. Bei verstellbaren Motorrosten fällt Handhabung mit dem Rost und der Matratze bei jeder Änderung der Einstellung weg. Das ist ein großer Vorteil bei Langzeitkranken, aber auch ein gesunder Mensch gönnt sich gerne ein bisschen Luxus.

5. Charakter des Benutzens der Matratze

Wählen Sie die Matratze auch nach dem Kriterium aus, für welche Zwecke sie bestimmt ist. Einige Matratzentypen sind nur für gelegentliches Schlafen bestimmt (Hütten, Herbergen, Hotels). Hier reichen nur Matratzen aus Polyurethan und einige Sandwich-Matratzen. Eine gute Alternative sind auch Federkernmatratzen. Deren größter Vorteil ist deren Luftdurchlässigkeit. Für täglichen Schlaf wählen wir andere Matratzentypen nach Ihren Forderungen aus.

6. Preis

Qualität der Matratze wächst entsprechend dem Preis. Bei der Auswahl der Matratzen aus Kaltschaum/HR, viscoelastischen und Bio-Schaumstoffen oder aus Latex müssen wir mit einem höheren Preis rechnen. Die Preise der Matratzen werden bis zu Maβen  200x90 cm berechnet. Atypische Matratzen mit kleineren Maβen werden ohne Zuschlag berechnet, mit Ausnahme von Federkernmatratzen, bei denen man 10 % zurechnet. Bei größeren Maβen der Matratze gilt die Regel: pro 10 cm – Preiserhöhung um 10 %. Bei der Matratzenbreite 120 cm berechnen wir Zuschlag in Höhe von 60 %.

Schluss

Passen Sie beim Kauf von billigen Matratzen auf. Kaufen Sie nur bei Fachleuten ein und lassen Sie sich von ausgebildeten Verkäufern beraten. Kaufen Sie nur solche Matratzen, in die Sie reinschauen können und deren Zusammensetzung Sie überprüfen können. Die Matratze sollte einen abnehmbaren Bezug haben.
Es ist immer gut die Matratze im Voraus ausprobieren zu können. In einigen Verkaufsstellen, deren Liste Sie auf unseren Webseiten www.drevocal.cz finden, stehen ausgestellte Matratzen zur Verfügung.

Wir glauben, dass wir Ihnen bei der Orientierung und Auswahl der passenden Matratze geholfen haben.
Wir wünschen Ihnen ruhigen und ungestörten Schlaf.

Kollektiv der Firma DŘEVOČAL s.r.o.

Fotka